Langsam geht es los...

Lagebesprechung auf dem Grundstück
Lagebesprechung auf dem Grundstück

No hurry in Africa...

nachdem wir gestern auf dem Grundstück waren und alles besprochen haben, ging es heute darum einiges in die Tat umzusetzen.
Heute Morgen ging es als erstes zum Wasser Office. Dort eine Wasserleitung und Wasserzähler beantragen und bezahlen. Dann den Wasserleitungs-Ingenieur treffen, und vor Ort schauen was geht. Aus den zuerst 200m sind nun 420 m geworden die es gilt von Hand zu graben, 1 m tief. Dann nach Embu zum Telefonshop zum reparieren. War wohl ihr Fehler, Hauptsache es geht wieder. Noch ein paar Sachen einkaufen und zur Schule von Jane, meinem Patenkind fahren. Mit der Direktorin sprechen und erfahren das Jane sich sehr gut macht, überall einbringt. Sie durfte obwohl sie gerade eine Examensarbeit schreibt kurz zu uns kommen um Hi zu sagen. Sie hat mich ganz doll gedrückt und freut sich auf August wenn sie 14 Tage Ferien hat und wir einiges zusammen unternehmen. Dann noch ein schönes Gespräch mit dem Taxifahrer beim Mittagessen um 15:30 Uhr gehabt. Anschliessend nach Hause um anzufangen alles für den Montag vorzubereiten. Hier rennt die Zeit doppelt so schnell wie bei uns, ist auf jeden Fall mein Gefühl, überall Schlangen wie zu DDR's Zeiten. Hier hat man noch Zeit....no hurry in Kenya...:)
Gestern haben wir die ersten Früchte von der Home of Smile Farm geerntet. Süsse Kartoffeln, Avocados und Mais.. Abends direkt gekocht und gegessen...lecker..
Montag geht es los.....so der Plan...