Wir können nicht die ganze Welt verändern. Aber wir können etwas dazu beitragen, sie ein kleines Stückchen zu verbessern!

31. Dezember 2020

2020 neigt sich dem Ende…

wie alle Jahre zuvor und alle zukünftigen Jahre hatte auch 2020 seine guten Seiten und seine ausbaufähigen Seiten. Für Home of Smile war es ein insgesamt sehr gutes Jahr... Angefangen im Januar, als ich in Kenya war um mit Ireri und David, unseren Trustees auszuloten was wir tun können, anstatt zu warten bis der Präsident das neue Gesetz zu Waisenhäuser unterzeichnet hat. Wir haben uns entschieden das Waisenhaus Projekt zu "parken" bis alle Ungereimtheiten beseitigt sind. Wir starten mit einer Schule. Treu unserem Motto ist diese Schule in erster Linie für Waisen-Straßenkinder, für Kinder deren Eltern oder Verwandte kein Geld haben um die Schulgebühren zu bezahlen, oder nur einen geringen Beitrag leisten können.
27. Dezember 2020

1.Weihnachtstag…

für den, hatte ich mir etwas Besonderes vorgestellt. An diesem Tag sollten wir zusammen mit 150 Strassenkindern ein paar Stunden Weihanchten feiern. Alles wurde mit Absprache der Behörde geplant und organisiert, auch wegen "C"... Das Essen für die Kids wurde abgepackt geliefert, zudem gab es Soda und einen Muffin für jeden. Nun ist das mit der Organisation und ausführen der gleichen, in Kenya eine Herausforderung. Um 9 Uhr sollten die ersten Kids eintreffen, ab 10 Uhr hatten wir einen DJ und ein kleines Programm ausgedacht, um 11.30 Uhr soll der Caterer kommen und um 13 Uhr alles vorbei sein. Nun kommen die Jugendliche aus verschiedenen Gebieten, und dem Thema Zeit schenkt man hier nicht soviel Aufmerksamkeit...
24. Dezember 2020

Weihnachten…

gestern waren wir bei den Schwestern und haben unser Weihnachtsgeschenk für alle vorbeigebracht. Hier in Kenia ist es Tradition, an Weihnachten eine Ziege zu schlachten. Also haben wir 2 Ziegen zum Weihnachtsessen gespendet. Die Freude war Riesengroß bei den Kindern und auch den Schwestern. Dann ging es weiter mit den Vorbereitungen für Heute. Heute morgen ging es dann schon früh los. Zusammen mit den 2 Lehrerinnen und Mr. Githaka haben wir Pakete gepackt. Wir haben 50 Familien in unserer Nachbarschaft und der näheren Umgebung ein Weihnachtsgeschenk gemacht. Der Bürgermeister hatte uns zu- vor eine Liste überreicht von Menschen die auf Hilfe angewiesen sind und für die Weihnachten flach gefallen wäre. Bedeutet kein Essen...

Kindern eine wirklich faire Chance geben, ihr Leben menschenwürdig zu gestalten, ist unser Ziel.

Was für viele von uns in der eigenen Kindheit selbstverständlich war – ein Dach über dem Kopf, genug zu Essen, saubere Kleidung und Bildung – daran mangelt es vielen Kindern in Kenia.

Leider lässt sich dieses generelle Problem nicht von heute auf morgen lösen, aber wir können gemeinsam einen Anfang machen. Wir möchten ausgesetzten, verwaisten und verwahrlosten Kinder ein neues Zuhause geben. Sie werden vom Babyalter bis hin zu ihrer Eigenständigkeit betreut. Geborgenheit, Liebe, eine ausgewogene Ernährung und medizinische Versorgung sollen genauso zum Gesamtkonzept gehören wie eine gute Ausbildung vom Kindergarten über die Schule bis zum Abschluss einer Ausbildung.

Daher möchten wir für etwa fünfundzwanzig Kinder ein neues Zuhause in Form eines Kinderhauses in Kenia (Afrika) erschaffen. Wie wir das bewältigen möchten, wer wir sind und vieles mehr erfahren Sie auf dieser Website. Hier versuchen wir, Sie stets auf den neuesten Stand unserer Arbeit zu bringen und Ihnen später auch mit Fotos und Berichten ein paar Einblicke in unsere Arbeit und das Leben der Kinder zu geben. Natürlich sind wir auf Unterstützung angewiesen und freuen uns über jeden Einzelnen, der uns helfen möchte. Jeder noch so kleine Betrag wird dankbar angenommen und hilft uns bei unserer Arbeit immer ein kleines Stückchen weiter.

Unsere Sponsoren

  • Sponsoren Home of Smile
  • Sponsoren Home of Smile