13. April 2021

Strassenkinder…

Seit Januar hatte sich bei uns in der Gegend die Essenssituation für die Streetkids weitestgehend "normalisiert"....Bis jetzt... Es wurden jetzt wieder alle Hotels und Restaurants geschlossen, so dass die Kinder wieder kaum was zu Essen haben. Wir haben uns entschlossen in einem engeren Rahmen wieder zu helfen. Seit gestern tun wir das wieder. Wir haben jetzt erstmal für 150 Kids für einen Monat Lebensmittel zur Verfügung gestellt.
11. April 2021

Endspurt…

3 Wochen sind seit meinem Rückflug vergangen. Vor Ort wird weiter gearbeitet. Die Schaukel und der Turn a round brauchten einen neuen Anstrich. Die Farm wurde von den Maisstoppeln befreit und wird vorbereitet für die Einsaat vom Rasen. Am Gebäude wird der Fußboden bearbeitet und es wird gestrichen. Bis zum nächsten Sonntag soll alles fertig sein. Ich bin gespannt. Bis jetzt sieht es schon mal gut aus.
18. März 2021

Schulschluss…

heute ist der letzte Tag der Schule in ersten Teil von in diesem Schuljahr nur zwei Teilen. Es begann am 04.01.2021 und endet am 18.03.2021. Weiter geht es dann am 11.05.2021 bis 16.07.2021. Wir haben die Eltern eingeladen um ihnen über diesen ersten Teil zu berichten. Mehr als die Hälfte der Eltern waren dann auch unserem Aufruf gefolgt. Dieses Treffen wurde auch gleichzeitig genutzt, um den Eltern Hausaufgaben mitzugeben.
16. März 2021

Es wird…

es geht immer ein kleines Stückchen voran. Unsere Priorität lag auf den ersten beiden Räumen, jedoch hatte ich vergessen zu erwähnen von welcher Seite aus. So arbeiten sie von hinten nach vorne...Führt schließlich auch zu einem Ergebnis. Ansonsten machen sie ihre Arbeit gut und ich habe mich von dem Gedanken verabschiedet das die ersten beiden Räume fertig übergeben werden können wenn ich hier bin.... Apropo hier bin....
11. März 2021

Eigentlich sollte….aber eigentlich…

tja...diese Woche sollten die ersten beiden Räume fertig sein. Bedeutet, auch der Boden, die Wände, Türen und Fenster gestrichen und auch aussen sollte es schön aussehen... In Kenya ticken da die Uhren anders... ich hatte schon viel Vorlauf gegeben, reichte wohl doch nicht.
26. Februar 2021

Auf der Baustelle geht es voran…

unten auf dem Bild seht ihr Mr. Ndatho bei seiner wohlverdienten kurzen Mittagspause. Er ist der Constractor und verantwortlich für den Schulbau. Die Arbeiter sind alle super gut motiviert eine gute Arbeit abzuliefern. Mr. Ndatho ist immer wieder auf der Baustelle um nach dem Rechten zu sehen.
17. Februar 2021

Die Schuluniform ist fast komplett…

Die neuen Schuluniformen sind fast komplett. Die 49 Mädchen und Jungen sind mächtig stolz. Jetzt haben sie erstmal einen Satz der Uniformen, Socken und die Trainingsanzüge. Schuhe sind noch im Auftrag und werden bald eintreffen. Demnächst findet ihr sie auch im Spendenshop. Ich finde sie sehen prächtig aus....
7. Februar 2021

Neues von der Baustelle…

Wer will fleißige Handwerker sehen, der muss zu Home of Smile gehen. Die Bauarbeiten schreiten in großen Schritten voran. Es ist wunderschön zu zusehen. Natürlich wäre ich jetzt sehr gerne vor Ort. Hier ein paar neue Eindrücke...
2. Februar 2021

andere Baustelle…

nun haben unsere Kinder ihre Schuluniform...zumindest ein Teil. Die Farben sollten unserem Logo entsprechen, das gelb ist ein bisschen zuviel ins Rot gefallen Es fehlen noch die Sweater und dieTrainingsanzüge. Bei Wettkämpfen mit anderen Schulen, haben die Kinder dann einheitliche  Trainingsanzüge. Der Bau geht gut voran. Der Wasserfilter ist auch gekommen.... so langsam wächst unsere Schule...
23. Januar 2021

Step by step…

die Bodenplatte für die neuen Schulräume ist gegossen... Die Solaranlage für die Pumpe in dem Tiefbrunnen ist installiert. Nächste Woche wird sie angeschlossen. Die Filteranlage ist bestellt und wird auch nächste oder übernächste Woche angebracht. Die Schuluniformen werden auch bald fertig genäht sein... So langsam wächst die Schule....
16. Januar 2021

Eine Woche weiter…

es ist schön zu sehen wie es bei Home of Smile weiter geht. Die Fundamente sind gemauert, die Bodenplatte prepariert... Für den Brunnen haben wir uns für eine Solarpumpe entschieden. Das Wasser aus 160 meter Tiefe zu pumpen kostet viel Strom. Wenn auch die Solarpumpe in der Anschaffung teuerer ist, wird es auf Dauer günstiger für uns sein... Die Kinder sind sooo froh für die Möglichkeit bei uns zur Schule gehen zu können.
13. Januar 2021

Der Anfang ist getan…

die Fundamente für die neuen Klassenräume sind ausgehoben. Es wird fleißig gearbeitet damit die ersten Räume Ende Februar fertig gestellt sind. Ich wäre jetzt sehr gerne dort... Es ist der erste Bau bei Home of Smile, den ich nicht live mitbegleite...
12. Januar 2021

Dank der agentur etcetera aus Kastellaun…

haben wir eine Folie mit dem Namen unserer Schule. Danke auch an die Arbeiter die das Schild geschweißt, angebracht und die Folie aufgezogen haben.
8. Januar 2021

Zurück…

seit gestern bin ich wieder zurück... die letzten Tagen waren noch mal voll gepackt mit Einkäufen, Meetings, Meetings, Planungen,usw... Es war wieder einmal ein lehrreiche Zeit, diese 5 Wochen in Kenya... Freude, Geduld, Vertrauen, Loslassen...es sind immer wieder diese Eigenschaften, Emotionen, Gefühle die mich fordern...in beide Richtungen...ist wohl eine Lebensaufgabe für mich... Wir haben vieles erreicht, erschaffen, Dank eurer grandiosen Unterstützung. Einer der größten Erfolge in dieser Zeit, war die Eröffnung der Schule. Dank eurer Unterstützung und Treue, besuchen jetzt 49 Kinder unsere Schule...
8. Januar 2021

Stippvisite…

am letzten Tag um 8 Uhr morgens in Kibera, einem der größten Slums in Nairobi, einen Besuch bei der wundervollen Erine eingelegt. Mit Erine sind wir zur Schule gegangen, die neu gebaut wurde. Hier hatte Home of Smile eine Wasserfilteranlage gesponsert, damit die Kinder sauberes Trinkwasser bekommen. Home of Smile hatte am Anfang von Corana 136 Familien 8 Wochen mit Lebensmittel unterstützt, deren Kinder zum Teil hier in die Schule gehen. Das Gebäude wurde kurz vor "C" fertiggestellt. Jetzt freuen sich die Kinder, nicht mehr in einer kleinen, engen Wellblechhütte sitzen zu müssen.
4. Januar 2021

Erster Schultag im Home of Smile Education-Center……

Heute ist es endlich so weit. Home of Smile Education-Center startet... Aller Anfang ist schwer... Wir alle hier haben unser bestmögliches gegeben um heute 50 Kindern einen Start in ihr Schulleben zu ermöglichen. Wie das oft bei einem Start in einem neuen Bereich ist, ist vieles noch nicht perfekt...(ist auch gut so)... Die Tafeln fehlen noch, die Schreibtische für die Lehrer, Schränke zum aufbewahren der Schulbücher und noch ein paar Dinge mehr. Das wichtigste ist aber da!!! Das sind die Kinder....
31. Dezember 2020

2020 neigt sich dem Ende…

wie alle Jahre zuvor und alle zukünftigen Jahre hatte auch 2020 seine guten Seiten und seine ausbaufähigen Seiten. Für Home of Smile war es ein insgesamt sehr gutes Jahr... Angefangen im Januar, als ich in Kenya war um mit Ireri und David, unseren Trustees auszuloten was wir tun können, anstatt zu warten bis der Präsident das neue Gesetz zu Waisenhäuser unterzeichnet hat. Wir haben uns entschieden das Waisenhaus Projekt zu "parken" bis alle Ungereimtheiten beseitigt sind. Wir starten mit einer Schule. Treu unserem Motto ist diese Schule in erster Linie für Waisen-Straßenkinder, für Kinder deren Eltern oder Verwandte kein Geld haben um die Schulgebühren zu bezahlen, oder nur einen geringen Beitrag leisten können.
27. Dezember 2020

1.Weihnachtstag…

für den, hatte ich mir etwas Besonderes vorgestellt. An diesem Tag sollten wir zusammen mit 150 Strassenkindern ein paar Stunden Weihanchten feiern. Alles wurde mit Absprache der Behörde geplant und organisiert, auch wegen "C"... Das Essen für die Kids wurde abgepackt geliefert, zudem gab es Soda und einen Muffin für jeden. Nun ist das mit der Organisation und ausführen der gleichen, in Kenya eine Herausforderung. Um 9 Uhr sollten die ersten Kids eintreffen, ab 10 Uhr hatten wir einen DJ und ein kleines Programm ausgedacht, um 11.30 Uhr soll der Caterer kommen und um 13 Uhr alles vorbei sein. Nun kommen die Jugendliche aus verschiedenen Gebieten, und dem Thema Zeit schenkt man hier nicht soviel Aufmerksamkeit...
24. Dezember 2020

Weihnachten…

gestern waren wir bei den Schwestern und haben unser Weihnachtsgeschenk für alle vorbeigebracht. Hier in Kenia ist es Tradition, an Weihnachten eine Ziege zu schlachten. Also haben wir 2 Ziegen zum Weihnachtsessen gespendet. Die Freude war Riesengroß bei den Kindern und auch den Schwestern. Dann ging es weiter mit den Vorbereitungen für Heute. Heute morgen ging es dann schon früh los. Zusammen mit den 2 Lehrerinnen und Mr. Githaka haben wir Pakete gepackt. Wir haben 50 Familien in unserer Nachbarschaft und der näheren Umgebung ein Weihnachtsgeschenk gemacht. Der Bürgermeister hatte uns zu- vor eine Liste überreicht von Menschen die auf Hilfe angewiesen sind und für die Weihnachten flach gefallen wäre. Bedeutet kein Essen...
23. Dezember 2020

Ying & Yang…

Begegnungen die einem fast alles Abverlangen... Heute kam endlich der Klempner, der schon zweimal nicht erschien und heute endlich nach Mittag eintraf. Er war einer dieser Experten... Einige Toilettenspülungen liefen ständig oder bekamen kein Wasser, das gleiche an den Waschbecken und eine Dusche war undicht. Auch sollte die Pumpe im großen Wasserbehälter permanent installiert werden. Aleine sein Unzuverlässigkeit stellte mein Geduld auf die zweithöchste Stufe. Ihr müsst wissen, hier gibt man dem Mensch zuerst Geld damit er das Material besorgen kann, sonst kann er ja nicht arbeiten.
22. Dezember 2020

Start in die Weihnachtswoche…

Freitag abend sind wir wieder gesund zurückgekehrt von Kitale. Nochmals Danke an das Havilah Team für die herzliche Aufnahme und Bewirtung. Samstag dann wieder Meeting in HoS, Sonntag Bürotag. Gestern war Ireri noch in Nairobi um Dinge zu erledigen, nachmittags waren wir wieder gemeinsam im HoS. Die Reperaturarbeiten gehen slowly by slowly voran. Das Häuschen für die Security wächst, zur Zeit wir innen verputzt. Die Schulbänke wurde gestern geliefert, die Tafel sollen am 29.12. kommen.
16. Dezember 2020

Nachgereicht…

gestern waren wir noch auf dem Heimweg bei der Schwester Teresia vorbeigefahren...nein wir haben angehalten . Schwester Teresia betreut die 3 Neugeborene, die auf der Straße gefunden, und zu ihr gebracht wurden. Eins war schon vorher da, so dass zusammen 4 Neugeborene ein Zuhause gefunden haben. Wir alle habt wunderbar mitgeholfen dass sie einen guten Start ins Leben bekommen haben.
12. Dezember 2020

Independence Day…

heute ist in Kenia Feiertag... gestern waren wir wieder den ganzen Tag unterwegs. Wir haben in den 2 Zentren Lebensmittel verteilt. In der Stadt in dem Rescue Center wird nur gekocht und die Kinder kommen zum Essen. Ausserhalb der Stadt liegt das Anwesen der kath. Schwestern. Dort leben nun seit Corona 70 Strassenkinder und werden integriert. Den Jungs wird dort das tägliche Leben vermittelt. Mit Schule, Freizeit, Arbeit und anderen Aktivitäten. Wir haben dort etwas Zeit verbracht. Es ist einfach so schön zu sehen mit welcher Begeisterung die Kinder/Jugendliche bei der Sache sind. Selbst die Kleinsten wollen die schwersten Pakete tragen und keiner ausser ihre eigene Kraft kann sie stoppen .
11. Dezember 2020

Update…

diese Woche waren wir viel unterwegs...die Verhandlungen laufen zäh und ich darf mich wieder an den Rythmus in Kenia gewöhnen und überalles dankbar sein was läuft.... Im Home of Smile haben die Frauen ganze Arbeit geleistet und alles auf Vordermann gebracht. Selbst das Eingangstor glänzt wieder. Frauen kommen um ihre Kinder anzumelden. Aufträge für Reperaturarbeiten werden vergeben. Heute fängt ein Trupp an, einen kleinen Raum am Eingangstor zu bauen, für die Security. Die Bäume werden getrimmt und die Sträucher.
7. Dezember 2020

In Kenia…

Hallo ihr Lieben, ich bin glücklich, wieder in Kenia zu sein. Hier wartet viel Arbeit auf uns. Im Home of Smile sind schon fleißige Helfer am Werk wieder alles sauber zu machen und auf Vordermann zu bringen. Es sind einige kleinere Reperaturen zu machen. Wir haben schon Meeting abgehalten und waren auch vor Ort um uns alles anzusehen. Wir haben ein Antragsformular erstellt und gestern verteilt. Es kamen schon einige Menschen um ihre Kinder in unserer Schule anzumelden.
22. November 2020

Was lange wird, wird gut…

vergangene Woche wurde schweres Gerät bei Home of Smile in Kenia aufgefahren.... Was war los??? In der Region von Home of Smile gibt es wenig Wasser. Die Menschen laufen lange Wege um zu einem Bach zu gelangen um dort ihr Wasser zu holen. In dem Bach werden Autos gewaschen, Wäsche, Mopeds und vieles mehr. Von Anfang an hatte ich den Wunsch einen Brunnen zu bohren der genug Wasser, für uns und die Menschen die hier leben, fördert. Manche Häuser haben einen kleinen Brunnen, wenn aber wieder eine längere Trockenheit einsetzt ist der auch versickert. Wir haben bei uns auf dem Gelände mehrere Mal versucht einen Brunnen zu graben, kamen aber nie tiefer als 15 Meter.
9. November 2020

Ein paar Updates…

Die letzten Wochen und Monaten wurde sehr viel geleistet bei Home of Smile. Ireri war ausschliesslich für HoS im Einsatz. Neben dem ganzen Lebensmittel organisieren und verteilen, war er auch noch für unser neues Projekt, den Kindergarten und die Vorschule unterwegs. Sehr viele Meetings mit der Schulbehörde wurden abgehalten um zu schauen was wir alles brauchen.
27. Oktober 2020

Wer macht dann so was??? Unglaublich…

Heute morgen hab ich bei meinem ersten Kaffee die Mails gecheckt, dabei ist mir fast die Kaffeetasse aus der Hand gefallen. Schon wieder so eine unglaubliche Aktion..... Einfach Saugeil..... Mein Postfach lief über von Paypal.... fast im minutentakt...."sie haben eine Zahlung erhalten.... andere Mail von der Webseite "Neue Bestellung"... Wie geil ist das dann....
17. Oktober 2020

Wenn der liebe Gott Dich belauscht…

Letzte Woche hatte ich wieder ein längeres Telefonat mit Ireri. Wir unterhielten uns über unsere zukünftigen Ausgaben. Wir hatten seit nun mehr 5 oder 6 Monaten das Essensprojekt für die 230 Straßenkinder finanziert und auch die 70 Familien. Da nun im Januar die Schule wieder öffnet, haben wir unseren Fokus auf die Dinge gerichtet die wir noch benötigen um im Januar mit unserem Kindergarten und der Vorschule zu starten. Nun ist unser Budget nicht genug für alles zu machen. Also diskutierten wir, was wir tun können. Mir liegt besonders das Essens Projekt am Herzen, jedoch freue ich mich auch, ab Januar wieder Kinder in unserem Haus zu haben für die Vorschule und den Kindergarten. Letzendlich kamen wir zu keinem Ergebnis, was mir natürlich keine Ruhe lies. Was ich oft mache in so einer Situation, wenn ich kann, gehe ich spazieren.
16. Oktober 2020

Guten Morgen liebe Home of Smile Family

soeben habe ich die Bilder von der Bettenübergabe, die gestern stattgefunden hat, bekommen. Bilder sagen mehr als Worte.....von Herzen DANKE.... Ihr seht auch welche Herausforderung das ist, der Transport, dann aufbauen, alle Betten in die kleinen Hütte zu buxieren....und und und... Danke an Ireri, Mr. Mundi und Mrs. Jane, die zusammen alles koordiniert haben. Noch eine Dankes Nachricht:
13. Oktober 2020

Ihr Lieben…

am Wochenende hat mich Ireri angerufen und mir erzählt das die Jugendamtmitarbeiterin ihn aufgesucht, und um Hilfe gebeten hat. Es wurden 3 Neugeborene gefunden, 1 Tag alt, und zwei mehrere Tage alt. Sie wurden in ein spezielles Heim für Neugeborene und Waisenkinder gebracht. Es wurde dringend spezielle Milchnahrung für Neugeborene gebraucht. Ich weiß ich kann nicht die ganze Welt retten...jedoch hier konnte ich nicht nein sagen.
30. September 2020

Super super schöne Aktion…

wie ihr wisst ist das Geld für die Betten und Zubehör schon einen Tag später freudig auf unser Konto gehüpft. In dem Zusammenhang möchte ich euch von einer ganz ganz lieben Aktion erzählen. Simone Lohrer hatte am späten Sonntag Abend den Post gelesen und war genauso berührt wie wir alle. Die Geschichte von der Oma und den10 Waisen Kindern ging ihr nicht mehr aus dem Kopf. Am frühen Montag Morgen hat sie mir eine Nachricht geschickt in der stand, das sie die Betten und Zubehör für die Kinder spendet. WOW!!! Es hat etwas gedauert bis ich das realisiert hatte, schliesslich war es früher Montag Morgen... Sie hat mir geschrieben das sie dieses Jahr anstatt für ihre Kunden ein Weihnachtpräsent zu kaufen, den Kindern ein vorgezogenes Weihnachtsgeschenk macht..... Tausend Dank liebe Simone...
27. September 2020

Neues aus Kenia…

Ireri war letzte Woche wieder unterwegs. Auch dieses Mal begleiteten ihn wieder Mr. Mundi und Mrs. Jane vom Childrens Department Embu und Ruyenjes. Dort wurden auch im Vorfeld die Taschen gepackt. Wir haben dieses Mal Mehrwegtragetaschen mit unserem Logo und Schriftzug machen lassen, damit die Menschen sich an uns erinnern. Die Kosten hierfür habe ich Privat übernommen. Es ging wieder ins Feld und selbst Ireri der aus dieser Gegend stammt war zum ersten Mal dort wo diese Menschen leben. Ein Fall ist uns besonders ans Herz und Nieren gegangen. Sie kamen in ein Haus in dem eine Oma 10 Waisenkinder beherbergt, um es milde auszudrücken.
15. September 2020

Update…

Ireri hat mir neue Bilder gesendet von der Lebensmittelverteilung. Die Menschen sind einfach unglaublich dankbar. Ein Helfer der Ireri heute zur Seite stand hat mir folgendes geschrieben: All these aged mothers were very happy to receive these supports because was a surprise to them so they took a MIRACLE FROM GOD FOR THEIR NEEDS. They THANK GOD a lot and Blessed the Giver also Promised their DAILY PRAYERS for whoever Donated for them. Die Bilder unter sind von den Straßenkindern.... und von den Familien und älteren Menschen.... Beide Projekte unterstützen wir schon über 3 Monate.... Herzlichen Dank euch allen für eure Unterstützung.... Meinen besonderen Dank heute, gilt für Familie Schneider aus München. Familie Schneider hat 1.000 Euro gespendet, die direkt für die Lebensmittel eingesetzt wurden. Herzlichen Dank...
4. September 2020

Hallo ihr Lieben…

Hallo Ihr Lieben.... heute leite ich euch gerne mal ein dickes Dankeschön von der kenyanischen örtlichen Behörde weiter, mit der wir unsere Hilfsaktionen immer abstimmen..... Danke das es euch gibt.... Ihr seid ein Geschenk für die Welt... Habt ein schönes Wochenende
9. August 2020

Hallo HoS Familie…

Die letzten Monate haben wir gemeinsam sehr viel für Menschen in Kenia getan denen es nicht so gut geht wie uns hier in Deutschland, wobei auch hier einiges im Argen liegt. Es sind die ärmsten der Armen... Menschen die keine Lobby haben...egal ob jung oder alt... Menschen die gelernt haben mit ihrem Schicksal zu leben...überleben... nicht zu hadern...anzunehmen...egal was kommt oder wie es wird... Menschen die trotz ihrer Lebensumstände für andere da sind... teilen...was sie haben.
28. Juli 2020

Danke…

danke das ihr den Menschen Nahrung schenkt... Nahrung für das Überleben... Nahrung für die Liebe... Nahrung für die Hoffnung... Nahrung für den Glauben... Nahrung für das Miteinander... Die Menschen sind sooooooo dankbar????
17. Juli 2020

Hallo ihr Lieben…

heute habe ich wieder ein paar Impressionen von unseren letzten Projekten. Die Menschen sind alle unglaublich Dankbar für Eure Hilfe, das jemand an sie denkt und wertschätzt...es macht ihnen Mut und gibt Hoffnung.... Danke.... Bei unserer 2. Runde warme Mahlzeit haben die freiwilligen Helfer in zwei Gruppen gekocht damit es zügiger und leitläufiger von statten geht. Dazu haben die kath. und auch die anglikanische Gemeinde ihre Räumlichkeiten zur Verfügung gestellt. Feuerholz zum Kochen wurde mit dem LKW angeliefert.
4. Juli 2020

2. Runde Essensausgabe…

In dem letzten Post hatte ich euch mitgeteilt das wir die Aktion warme Mahlzeit für Strassenkinder um weitere 4 Wochen verlängern. Ihr könnt euch kaum vorstellen welch eine Freude und Dankbarkeit das bei den Kindern und Jugendlichen aber auch bei den Helfern bewirkt hat. Um so mehr freut es mich das ihr weiter für diese Hilfe spendet. Jeder Euro zählt und gibt einem Kind eine warme Mahlzeit. Unten seht ihr Bilder von Gestern bei der Essensausgabe. Von Herzen Danke an euch alle die ihr gespendet habt oder noch kräftig weiter spendet.
28. Juni 2020

2. Runde für ein Euro…eine warme Mahlzeit…für ein Kind…

DHallo ihr Lieben.... Gestern wäre unsere Hilfe für die Strassenkinder in Embu ausgelaufen. Da sich die Situation noch nicht gebessert hat und die Kids und Jugendliche keine andere Möglichkeit haben eine warme Mahlzeit zu bekommen, wird Home of Smile für die nächsten 4 Wochen die Lebensmittel zur Verfügung stellen. Von Herzen Danke an alle öffentliche Ämter, Kirchen, freiwillige Helfer in Embu, die das ermöglichen. Ohne euch würde unsere Hilfe nicht dort ankommen wo sie so dringend gebraucht wird....bei den Kindern und Jugendlichen... Ireri hat mir gestern nochmal erzählt wie dankbar alle sind. Die Kinder, Jugendliche, die Kirchenvertreter sowie die Vertreter der öfffentlichen Ämter.