Stippvisite…
8. Januar 2021
Dank der agentur etcetera aus Kastellaun…
12. Januar 2021

seit gestern bin ich wieder zurück…
die letzten Tagen waren noch mal voll gepackt mit Einkäufen, Meetings, Meetings, Planungen, usw…
Es war wieder einmal ein lehrreiche Zeit, diese 5 Wochen in Kenya…
Freude, Geduld, Vertrauen, Loslassen…es sind immer wieder diese Eigenschaften, Emotionen, Gefühle die mich fordern…in beide Richtungen…ist wohl eine Lebensaufgabe für mich…
Wir haben vieles erreicht, erschaffen, Dank Eurer grandiosen Unterstützung.
Einer der größten Erfolge in dieser Zeit, war die Eröffnung der Schule. Dank Eurer Hilfe und Treue, besuchen jetzt 49 Kinder unsere Schule…
Wir zusammen geben ihnen Hoffnung, Vertrauen auf eine bessere Zukunft…nehmen Eltern oder Verwandten eine große Sorge ab…
Es ist einfach so schön zu sehen, mit welcher Freude und Begeisterung die Kleinen diese Möglichkeit annehmen.
Der Brunnen ist gebohrt. Nun wird eine Solarpumpe installiert um das Wasser aus 155m Tiefe zu fördern. Es wird sich in der Trockenzeit zeigen, wie ergiebig unsere Quelle ist. Wir werden auch eine Filteranlage in Betrieb nehmen, um die Wasserqualität zu gewährleisten.
Und zu guter Letzt wurde am Dienstag Nachmittag mit dem ausheben der Fundamente für die neuen Klassenräume begonnen.
Unser Ziel ist es, Ende Februar einen Raum fertig zu haben, damit die Kinder aus dem Zelt in ein festes Gebäude wechseln können.
Meine Vision ist es, eine komplette Schule zu bauen. Eine Schule mit 8 Klassenräume, in denen die Kinder vom Beginn bis zum Ende der ersten Schulzeit (Primery School), bei uns unterrichtet werden. Die Kinder die am Montag bei uns eingeschrieben wurden, sollen ihren Abschluss bei uns erhalten…
Das Waisenhaus wird aktiviert, sobald der Präsident das Gesetz unterzeichnet hat. Dann können diese Kinder auch bei uns zur Schule gehen.
Es ist eine sehr sehr große Vision die ich da habe….
Im Vertrauen auf Gott, das er mich begleitet und mir meinen Weg zeigt und mit Eurer Hilfe, Unterstützung, bin ich mir sicher, das mein Traum Wirklichkeit wird.
 
Wenn einer allein träumt,
ist es nur ein Traum.
Wenn viele gemeinsam träumen,
ist das der Anfang einer neuen Wirklichkeit.
 
Verfasser: Friedensreich Hundertwasser
 
In diesem Sinne „lasst uns gemeinsam träumen“
Ich bin von Herzen dankbar für jeden Tipp, Hinweis, Hilfe, Ideen und und und, die dazu beitragen diesen Traum zu verwirklichen.
Diese Kinder sind es Wert…